Der Laden erstrahlt in weiß und die Fenster kommen besser zum Vorschein, was unseren Hofladen um ein Vielfaches heller macht. Der Raum wirkt jetzt viel freundlicher und größer. Der Kassenbereich wurde versetzt und hat nun eine direkte Verbindung mit dem Käse- und Brottresen.

Die Regale wurden nach perfektem Maß von der Hofgemeinschaft gebaut und sind jetzt vollständig wieder eingeräumt. Viele unseren Mitarbeiter haben hier eine hervorragende Arbeit geleistet und hilfreiche Ideen mit eingebracht. In der letzten Woche haben wir noch viel über unser Sortiment gesprochen und es im Interesse unserer Kunden überarbeitet. Am Donnertag sind die Lübecker Nachrichten vorbeigekommen und haben einen sehr interessanten Artikel über unsere Neueröffnung und die Thematik der Hofläden in der Region geschrieben.

Es ist Freitagabend vor der Eröffnung und die Kasse funktioniert nicht! Philipp hat sich der Sache angetan und den Wackelkontakt entdeckt. Es ist fast alles fertig. Nur hier und da fehlen noch ein paar kleine Dinge. Bei all dem Ideenreichtum haben wir schnell Lösungen gefunden.

Am Samstag fing der Tag früh an. Das neue Gemüse- und Obstregal wurden gefüllt. Der Käsetresen neu bestückt und die neuen Brotregale eingeräumt. Vor dem Brottresen haben wir für Sie ein Glücksrad aufgebaut und ein Stehtisch mit vielen leckeren Brot- und Käsehäppchen zum Probieren. Wir haben unsere Kunden zusätzlich mit einem Sekt und unserem eigenen Hofsäften empfangen. Mit dem Beamer wurden Bilder von dem Umbau und auch von früheren Zeiten im Hofladen gezeigt.

Samstag um 9 Uhr öffneten wir unseren neu renovierten Hofladen. Die ersten Kunden kommen und sind erstaunt, wie positiv anders der Hofladen aussieht und wirkt. Der Bürgermeister hält noch eine Rede zu der Neueröffnung. Im Laufe des Tages kommen immer mehr Menschen, die sich nicht nur den Laden ansehen möchten, sondern sich darüber freuen, dass sie endlich wieder bei uns einkaufen können.

Das Wetter spielt mit, die Sonne scheint. Die Kinder erobern den Spielplatz und die Kunden stehen mit einem frischen Kaffee draußen und genießen die Sonne. Der eine oder andere schaut sich noch den Hof an oder geht noch an unseren Feldern entlang spazieren. Viele unserer Stammkunden waren da, klönten mit uns und sprachen über alte und auch neue Zeiten. Wir trafen Menschen von anderen Höfen und Hofläden, die sich mit uns freuen. Sogar die Leitung von unserem Lieferanten „Naturkost Nord“ kam vorbei, um uns zu gratulieren.

Um 16 Uhr geht der Tag zu neige und wir sehen auf einen wundervollen, ereignisreichen und erfolgreichen Tag zurück.

Vielen Dank an alle, die diesen Tag genau so möglich gemacht haben.

Thomas Rausch

    Aktueller Kundenbrief

    • 19.02.24 – vom Süden in den Norden
      Liebe Kund:innen und liebe Freund:innen des Hofes, heute nutze ich diese Gelegenheit, um mich Ihnen einmal kurz vorzustellen. Diejenigen unter Ihnen, die unseren Hofladen besuchen, haben mich bereits kennengelernt bzw. zumindest gesehen. Mein Name ist Bettina Würstl und wie der Name bereits vermuten lässt, komme ich aus Bayern. Nach einer längeren Station in Rheinland-Pfalz hat … Weiterlesen: 19.02.24 – vom Süden in den Norden

    Öko-Forderung


    Ökolandbau -Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Einführung von ökologischer Landwirtschaft und deren Beibehaltung unterstützt.

    Link zur EU Kommission

    folge uns auf Instagram