Liebe Kunden,
wie Sie auf dem beiliegenden Flyer sehen können, gibt es bald was auf die Ohren bei uns: am 18.8.2021 können Sie ab 19:00h 2Stimmen1Konzert erleben. Um 18:00h beginnt der Einlass. Bitte bringen Sie einen eigenen Sitz mit. Nähere Infos finden Sie auf unserer Homepage.
Ich freue mich, dass kleine Kulturveranstaltungen wieder in Gang kommen. Vorletzte Woche waren auch zwei Kindergruppen hier, denen wir den Hof und die Backstube zeigen konnten und ich habe wieder gemerkt, wieviel Spass ich daran habe, jungen Menschen das Hofleben nah zu bringen. Vielleicht war es auch durch die lange Kontaktbeschränkung so, dass die Kinder noch weniger Hemmungen hatten, die neuen Eindrücke begierig aufzusaugen, auch wenn es auf einem Bauernhof nicht so riecht wie gewohnt. Sonst hatte ich meistens in dem Alter ein paar Kandidaten, denen es stank und die regelrecht Horror vor Kuhfladen hatten. Das war diesmal nicht so, im Gegenteil: Betreuer, wie auch die Kinder waren begeistert von der Vielfalt und den möglichen Aktivitäten auf dem Hof. So wurde mit Eifer Teig geknetet, daraus Zöpfe geflochten und Brezeln geschlungen, Kühe von der Weide geholt und Butter geschüttelt. Das kulinarische Erlebnis etwas zu essen, das man zuvor durch der eigenen Hände Arbeit hergestellt hat, ist immerwieder etwas ganz besonderes.
Am vergangenen Samstag fand ja das Trödelglück bei uns statt und so konnten wir wieder verhökern, feilschen und echte Schäppchen machen. Seit langem habe ich nicht mehr so viele Bekannte getroffen, mich zu so vielen kurzen netten Pläuschchen dazugestellt und völlig begeistert fremden Menschen die Flohmarkartikel von fremden Menschen angepriesen. Auch wenn es mir vielleicht besonders liegt, glaube ich dass in vielen Menschen noch ein archaisches Bedürfnis nach der stöbernden Tätigkeit schlummert. Vielleicht hat es ja was vom Sammeln der Urzeitmenschen. Auch wenn es beim Flohmarkt nicht Lebensmittel sind, wird doch der Trieb des Suchens, Ansehens und Erbeutens genährt. Letzeres ist dann ja schon wieder ein etwas härteres Tun, was eher an die Jagd erinnert, um bei den archaischen Beschäftigungen zu bleiben.
Gut Rothenhausen nährt also nicht nur Ihren Körper mit erlesenen Speisen, sondern bietet auch die Möglichkeit den kulturellen, lernend-erfahrenden und ursprünglich-handelnden Hunger zu stillen.
Ich hoffe, Sie zu vielen der kommenden Veranstaltungen hier begrüßen zu können und so gemeinsam mit Ihnen den Hof weiter mit Leben zu füllen; vielleicht erkenne ich Sie ja sogar an Ihrer Stimme, die mir bisher nur über das Telefon begegnet ist. Manchmal ist man ja überrascht, wie der Mensch aussieht, der hinter einer Stimme steckt.

für die Hofgemeinschaft
Henning Jahn