Liebe Kund:innen,

wenn Sie diese Zeilen lesen ist das Hoffest schon wieder mehr als eine Woche her. Trotzdem soll es an dieser Stelle einen kleinen Bericht geben:

Wir hatten uns ja letztendlich dafür entschieden, das Fest stattfinden zu lassen, obwohl die Wetterprognose sehr unsicher war – vor allem was die Tage vor dem Fest anbetraf.

Bei einer prognostizierten Niederschlagswahrscheinlichkeit von 60% kommt es sehr auf die Wetterlage an, ob der Regen fällt oder nicht. Vor dem Hoffest kam leider alles in den maximal vorhergesagten Mengen runter.

Leider war dadurch die trockenste zur Verfügung stehende Fläche immer noch zu nass um als Parkplatz genutzt zu werden und da der Parkplatz bei uns das Nadelöhr ist, bereitete dieser Umstand doch schon so manche Bauchschmerzen. Ein zurückrudern im wahrsten Sinne des Wortes war aber nicht mehr möglich, zumal für den Hoffest-Samstag herrlichster Sonnenschein angesagt war und wir so kurzfristig niemals alle zu erwartenden Besucher:innen erreicht hätten.

Also mussten wir da durch!

Aus Gründen der Befahrbarkeit der Flächen und um mehr Kapazitäten für den Parkplatz zu haben wurde noch zur Enttäuschung vieler Kinder die Schlepperrundfahrt gestrichen.

Der Fest-Samstag an sich fing dann für das Stallteam etwas aufregend und aufwühlend an – Ulla musste einen Not-Kaiserschnitt bekommen! Ulla geht’s mittlerweile glücklicherweise wieder erstaunlich gut, das Kalb hat es aber leider nicht überlebt.

Davon bekamen die pünktlich ab 11 Uhr herbeiströmenden Besucher:innen aber nicht wirklich etwas mit. Viele waren dem Aufruf, doch bitte mit dem Rad zu kommen, gefolgt und konnten ein schönes Fest mit entspannter Stimmung, lecker Essen, schönen Aktivitäten für Kinder, Kunsthandwerk und Kleinkunst genießen (letztere war mit dem Seiltanz von Ea Paravicini und der Band Klangoxid gar nicht so klein!).

Dass ein reibungsloser Ablauf und so eine Stimmung überhaupt zustande kommt, ist nicht zuletzt den vielen fleißigen Helfer:innen zu verdanken, welche die Tage davor, während des Hoffestes und danach beim Saubermachen, Schmücken, Vorbereiten, Spülen, Bedienen, Aufräumen, Einweisen etc. nicht nur eine Unterstützung, sonder diejenigen waren, ohne die das Fest nicht hätte stattfinden können!

Dafür sei Euch an dieser Stelle noch einmal von ganzem Herzen gedankt!!

Jetzt dürfen wir uns alle auf die nächste Veranstaltung freuen: frische Flammkuchen aus der Backstube mit Musik von Soleika + Band aus Hamburg am Samstag den 22.6. um 18 Uhr.

Bis spätestens dahin,

Philipp Hennig

    Aktueller Kundenbrief

    • 10.06.24 – Rückblick aufs Hoffest
      Liebe Kund:innen, wenn Sie diese Zeilen lesen ist das Hoffest schon wieder mehr als eine Woche her. Trotzdem soll es an dieser Stelle einen kleinen Bericht geben: Wir hatten uns ja letztendlich dafür entschieden, das Fest stattfinden zu lassen, obwohl die Wetterprognose sehr unsicher war – vor allem was die Tage vor dem Fest anbetraf. … Weiterlesen: 10.06.24 – Rückblick aufs Hoffest

    Öko-Forderung


    Ökolandbau -Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Einführung von ökologischer Landwirtschaft und deren Beibehaltung unterstützt.

    Link zur EU Kommission

    folge uns auf Instagram