Liebe Kund:innen,

es tut doch einfach gut, wenn morgens schon um halb fünf die Vögel um die Wette zwitschern, alles spießt, grünt und zum Teil auch schon blüht, wenn die Luft bis abends lau ist und es an jeder Ecke nach Frühling duftet.

Verrückterweise war von all dem vor wenigen Tagen noch nicht so viel da – um unseren Tag des offenen Hofes herum waren die Sommersaaten nur schwach zu erkennen, die Bäume nur zaghaft grün und die lange Unterhose noch griffbereit neben den Wollsocken.

Aber jetzt ist alles anders: Hafer, Gerste, Hanf und Lupinen sprießen um die Wette und vergangene Woche konnten wir die ersten 10ha des ersten Kleegras-Schnittes mit recht schöner Qualität einfahren – der Grundstein für den kommenden Winter ist also gelegt. Mit Kleegras geht es auch in der kommenden Woche weiter. Zum Einen steht der zweite Teil des ersten Schnittes an, zum Anderen muss noch die Kleegrasuntersaat unter die Sommergerste fertig gesät werden. Auch der Buchweizen soll noch in die Erde. Da er sehr kälteempfindlich ist, wird er erst nach den Eisheiligen gesät. Diese gingen dieses Jahr vom 11.-15. Mai, gehen also zum Wochenanfang zu Ende.

In der Gärtnerei wird die ganze Zeit fleißig gepflanzt und gesät – fast jeden Tag kann man neue Sätze auf den Beeten erkennen, nachdem das Gartenteam auf der schönen alten Pflanzmaschine oder den schön erdigen Knien über den Acker getuckert bzw. gerobbt ist.

Was um diese Jahreszeit immer zu kurz kommt: das liebe Büro! Bis auf die Vorbereitungen für die Ökokontrolle und den Agrarantrag habe ich in den vergangenen Wochen nicht viel geschafft, die Stapel werden größer und ich bin immer wieder dankbar, dass Papier so geduldig ist 😉

Meine Finger sind deshalb auch eher im Anpack- als im Tipp-Modus, weshalb dieser Kundenbrief hier heute auch endet!

Sonnige Grüße, Ihr Bauer Philipp

    Aktueller Kundenbrief

    • 08.04.24 – neues aus der Backstube
      Liebe Freund:innen und Kund:innen des Hofes, Vielleicht erinnern Sie sich, vor einigen Monaten habe ich von einem neuen Ofen für unsere Backstube erzählt. Dieser wurde mit Hilfe von Kundenkrediten gekauft und sollte eigentlich in diesem Frühjahr in Betrieb genommen werden. Manch eine:r fragt sich vielleicht, ob es schon so weit ist? Nein, das es ist … Weiterlesen: 08.04.24 – neues aus der Backstube

    Öko-Forderung


    Ökolandbau -Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Einführung von ökologischer Landwirtschaft und deren Beibehaltung unterstützt.

    Link zur EU Kommission

    folge uns auf Instagram