Liebe Kunden,

endlich haben wir mal wieder richtig Frost.

Heute morgen minus 6 Grad Celsius. Da kommt man morgens um halb sechs zu Beginn des Stalldienstes gleich richtig auf Touren. Funktionieren alle Tränken noch oder ist vielleicht sogar ein Wasserrohr aufgefroren? Nein, gut! Kriegen wir alle Türen und Tore auf oder hat der Frost einen wohlplatzierten Kuhfladen so verhärtet, dass man ihn erst mit dem Pickel zerhacken muss? Nein, gut! Dann geht es los. Alle Kühe sortieren, den Melkstand vorbereiten und die Melkmaschine anschalten. Na hoppla, das klingt anders als sonst. Haben wir was vergessen? Nein, schlecht, weiter suchen! Oha, da ist kein Vakuum auf der Leitung, zeigt das Manometer an. Natürlich, Sonntagmorgen! Also ab die Post zum Technikraum im ersten Stock über der Milchkammer. Erstmal Sichtprüfung, liegen die Riemen richtig, ist das Schnüffelventil in Takt, …., alles in Ordnung. Dann Melkmaschine an und zusätzlich mal hören. Motor läuft normal, Kompressor läuft normal, Schnüffelventil schnüffelt, aber kein Vakuum. Lass es bitte nicht die Vakuumpumpe sein, die eine „innere Verletzung“ hat. Was sagt die Schmierung? Ölförderschläuche sind korrekt angesteckt, aber was ist das? Das Öl läuft ja in die falsche Richtung, also von der Pumpe weg. Da stimmt was mit der Drehrichtung des Motors nicht, hat da jemand die Phasen des Stromkabels umgeklemmt? Quatsch, wer soll das denn gemacht haben? Außerdem dreht er richtig rum, zeigt das Pfeilchen auf dem Gehäuse an. Aber irgendwas läuft hier in der falschen Richtung. Was bewegt sich denn hier im System noch? Kann ja nur die Luft sein, die hier in Bewegung versetzt wird. Kommt die etwa zur falschen Seite rein? Tatsächlich. Die Klappe die den Unterdruckbehälter sonst automatisch schließt, wenn die Maschine Vakuum erzeugt kann ihre Arbeit nicht tun. Sie ist wirklich in dem Kondenswasserauffangbehälter in einer dünnen Eisschicht festgefroren. Juhu, das ist es! Fehler beheben, Probelauf, Jubelschrei und ab an die Arbeit. Zum Lohn gibt es in kalter, klarer Luft einen wunderschön farbenfrohen Sonnenaufgang.

Danke Dir lieber Frost!

Martin Dörschug

für die Hofgemeinschaft

Öko-Forderung


Ökolandbau -Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Einführung von ökologischer Landwirtschaft und deren Beibehaltung unterstützt.

Link zur EU Kommission