Liebe Kunden,
Zu Beginn des neuen Jahres freuen wir uns, Ihnen ein ganz neues Produkt anzubieten: Kimchi
vom Hof.
Es handelt sich um pikant gewürzten Weißkohl mit Möhren und Rettich, milchsauer gereift.
Unser Kimchi besteht fast ausschließlich aus Zutaten aus eigenem Anbau: Weißkohl, Möhre,
Schwarzer Rettich, Tomate, Zwiebeln, Ingwer und Chili. Lediglich Steinsalz und Knoblauch
haben wir zugekauft.
Kimchi stammt aus Korea, wo es als Beilage zu fast jeder Mahlzeit gegessen wird.
Hauptbestandteile sind meist Chinakohl und koreanischer Rettich, es gibt unzählige Varianten,
auch mit anderen Gemüsesorten wie Lauch oder Gurke. Als Gewürze finden in Korea vor allem
Chili, Knoblauch und Ingwer Verwendung, teilweise auch Fischpaste. Meist wird Kimchi
fermentiert, es findet eine Milchsäuregärung statt, genau wie bei unserem Sauerkraut.
Die Ursprünge des Kimchi reichen zurück bis zu den Anfängen der Landwirtschaftskultur in
Korea vor mehreren Tausend Jahren. Bereits damals wurde Gemüse auf diese Weise haltbar
gemacht, um es mit seinen vielen Vitaminen und Mineralien für die strengen Winter in dieser
Region zu bevorraten.
In Korea gibt es nicht nur eine Vielzahl verschiedener Kimchi-Arten je nach Region, Jahreszeit,
Zutaten etc.; jede Familie hat ihr eigenes Kimchi-Rezept. Kimchi hat auch kulturellen Wert und
soziale Aspekte: Traditionell versammeln sich die Frauen einer Familie zum gemeinsamen
wöchentlichen Herstellen von Kimchi. Es wird auch gerne als Zeichen von Respekt und
Hochachtung an andere Familien verschenkt.
Bei uns ist Kimchi aufgrund seiner gesundheitsfördernden Wirkung die letzten Jahre bekannt
geworden. Vom amerikanischen Gesundheitsmagazin „Health“ in wurde es in den Top 5 der
gesündesten Gerichte weltweit gelistet. Es enthält aus dem Gemüse sowie den Gewürzen eine
Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen. Milchsäurebakterien sowie die enthaltenen
Ballaststoffe sollen sich positiv auf die Darmflora auswirken. Kimchi soll auch das
Immunsystem stärken und gegen Krebs vorbeugen. Kimchi wird roh verzehrt, in Korea
üblicherweise als Beilage zu Reis, Fisch, Fleisch oder in Suppen. Es schmeckt auch auf
Sandwiches oder zu Käse.
Uns reizte es, neben unserem altbewährten Sauerkraut etwas Neues auszuprobieren und die
Idee von einem Kimchi begeisterte uns, da wir fast ausschließlich Zutaten aus eigenem Anbau
verwenden konnten. Nun sind wir gespannt, wie Ihnen unsere Kreation schmeckt und ob
Kimchi mittelfristig in unser Sortiment Einzug hält. Für den ersten Versuch haben wir nur eine
kleine Menge Kimchi gemacht, es wird also nur für eine begrenzte Zeit erhältlich sein.
Probieren Sie es aus und bleiben Sie gesund,
Winterliche Grüße, für die Hofgemeinschaft
Jenni Ponsens

    Aktueller Kundenbrief

    • 10.06.24 – Rückblick aufs Hoffest
      Liebe Kund:innen, wenn Sie diese Zeilen lesen ist das Hoffest schon wieder mehr als eine Woche her. Trotzdem soll es an dieser Stelle einen kleinen Bericht geben: Wir hatten uns ja letztendlich dafür entschieden, das Fest stattfinden zu lassen, obwohl die Wetterprognose sehr unsicher war – vor allem was die Tage vor dem Fest anbetraf. … Weiterlesen: 10.06.24 – Rückblick aufs Hoffest

    Öko-Forderung


    Ökolandbau -Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Einführung von ökologischer Landwirtschaft und deren Beibehaltung unterstützt.

    Link zur EU Kommission

    folge uns auf Instagram